Foto: KaroKatitca/Shutterstock.com (Symbolbild)
Foto: KaroKatitca/Shutterstock.com (Symbolbild)

In den USA ist eine junge Frau von einem Mann überrascht worden, der sich in ihrem Kleiderschrank versteckt hatte. Doch das war noch nicht alles. 

Für Maddie, eine junge Studentin der University of North Carolina in Greensboro, muss es ein äußerst beängstigendes Gefühl gewesen sein. Wenn sie ihre Wohnung verließ und anschließend zurückkehrte, waren Dinge nicht mehr dort, wo sie sie hingelegt hatte. Immer wieder soll es ihr so ergangen sein, bis sie schließlich auch noch Geräusche aus ihrem Kleiderschrank hörte.

Was nach einem schlechten Geisterfilm klingt, ist am 2. Februar tatsächlich so passiert. „Es hörte sich an, als sei ein Waschbär in meinem Schrank“, erklärte die Studentin dem regionalen News-Sender „Fox 8“ die mysteriösen Vorkommnisse. Dann habe sie gefragt „Ist da jemand?“ und tatsächlich habe ihr ein Mann geantwortet „Oh, mein Name ist Drew.“

Und als sei das noch nicht merkwürdig genug, habe der Mann auch noch ihre Kleidung getragen. „Meine Socken, meine Schuhe und eine Tasche voll mit meinen Kleidern“, so Maddie. Dabei hatte die Studentin in den Tagen zuvor noch mit ihren Freunden gescherzt, dass wohl ein Geist in ihrer Wohnung leben und ständig ihre Klamotten stehlen würde.

Der Mann wurde schließlich von der alarmierten Polizei festgenommen und als Andrew Clyde Swofford identifiziert. Dem 30-Jährigen werden Diebstahl und Einbruch vorgeworfen. Wie er sich offenbar wiederholt Zugang zur Wohnung der jungen Frau verschaffen konnte, ist derweil unklar.

Maddie erklärte, dass sie immer abschließen würde und auch keine Einbruchsspuren bemerkt habe. Inzwischen habe sie auch schon eine neue Wohnung gefunden.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!