Foto: Polizei Köln
Foto: Polizei Köln

Ein Dieb ist in ein Reihenhaus in Köln eingebrochen und ließ dabei das Auto des Opfers mitgehen. Der Unbekannte bekam allerdings Gewissensbisse, stellte die Karre wieder ab und entschuldigte sich auf kuriose Weise mit einem Zettel.

Der Einbruch geschah am 24. Januar: Neben Bargeld entwendete der Dieb auch einen schwarzen Hyundai, nachdem er sich über den Garten Zutritt in das Anwesen in Köln-Bickendorf verschaffte. Die Geschädigte meldete den Vorfall der Polizei, die jedoch zunächst keinen Erfolg bei der Suche des Täters hatte.

Nicht schlecht staunte die Hyundai-Fahrerin, als sie dann am 30. Januar ein Geräusch an ihrer Haustür bemerkte. Vor ihrem Eingang lag eine Tüte, darin zu finden: Ihr Autoschlüssel und ein handgeschriebener Zettel. Offenbar bekam der Unbekannte ein schlechtes Gewissen.

Der Einbrecher entschuldigte sich darauf mit einem „SORY“ samt Smiley und teilte die Adresse mit, wo er den Wagen offenbar wieder abstellte. Dazu zeichnete er eine Straße und markierte den Ort, wo er die Karre hinterließ.

Die Polizei stellte das Auto tatsächlich auf der Hugo-Jungers-Straße sicher, gab es der Dame zurück, fahndet nun allerdings dennoch nach dem Täter. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0221-2290 entgegen.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!