Coronavirus Aldi verkauft Desinfektionsmittel
Foto: Matthias Balk/dpa

Eigentlich war nur eine kleine Verkaufsaktion zu Beginn der Urlaubssaison geplant. Doch durch das Coronavirus waren die Desinfektionsmittel plötzlich hoch begehrt – und schnell ausverkauft.

Nach dem Coronavirus-Ausbruch in Deutschland hat eine Sonderaktion zu Desinfektionsmitteln zu hohem Kundenandrang bei Aldi geführt. Vor zahlreichen Filialen hätten am Montagmorgen Gruppen von 20 bis 50 Personen auf die Öffnung der Geschäfte gewartet, berichtete ein Sprecher von Aldi Nord am Mittag. Auch Aldi Süd berichtete von wartenden Kunden. Häufig seien die angebotenen Desinfektionsartikel nach kurzer Zeit ausverkauft gewesen.

Sex-Trend extrem – die Zahl der Coronavirus-Pornos steigt rasant an

Die Verkaufsaktion des Discounters stand nach Unternehmensangaben allerdings nicht im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Sie sei bereits vor Monaten geplant worden, betonte eine Sprecherin von Aldi-Süd. „Wir haben seit Jahren im März, wenn die Reisezeit beginnt, immer wieder ein Aktionssortiment mit Desinfektionsmitteln“, betonte sie.

Doch bescherte die Coronavirus-Krise dem Aktionsangebot in diesem Jahr deutlich mehr Aufmerksamkeit als in den vergangenen Jahren. „Der Andrang besonders in der ersten Stunde nach Marktöffnung war höher als an einem Montagmorgen allgemein üblich“, sagte der Aldi-Nord-Sprecher.

Coronavirus und Grippe – das unterscheidet Covid-19 von Influenza

Die vorhandenen Mengen an Desinfektionsspray und -gel sowie Hygienetüchern war allerdings recht gering. Bei der Mengenplanung habe niemand mit der erhöhten Nachfrage durch das Coronavirus rechnen können, hieß es. Um möglichst viele Kunden versorgen zu können, hatte Aldi bereits vor der Öffnung der Läden die Abgabe auf drei Produkte pro Kopf begrenzt. Der Verkauf sei sehr geordnet verlaufen. Es seien keine erwähnenswerten Zwischenfälle bekannt geworden, betonten die Unternehmenssprecher.

Quelle: dpa