Stellt euch vor, ihr schaut aus dem Fenster und seht auf dem Dach des gegenüberliegenden Hauses eine Frau, die ihr toll findet. Was macht ihr? Rufen? Sie hört euch nicht. Rübergehen und alle Wohnungen durchgehen? In Zeiten von Corona keine gute Idee. Einfallsreichtum ist also gefordert. Und den besitzt Jeremy Cohen aus New York City zweifelsohne.

Als er nämlich eines Tages aus seinem Fenster im Stadtteil Brooklyn blickte, erspähte er in nicht allzu weiter Ferne eine tanzende Frau, die er noch nie zuvor gesehen hatte. „Ich musste ihr unbedingt ‚Hi‘ sagen“, erklärte er „NBC New York“. „Ich habe ihr gewunken und sie winkte zurück. Also überlegte ich, wie ich mit ihr in Kontakt treten könne.“

Kurzerhand schnappte er sich Stift und Papier, schrieb seine Handynummer auf, befestigte das Blatt an seine Drohne und flog diese rüber zu seiner „Angebeteten“. Zu sehen ist all das in einem „TikTok“-Video, das er dazu zusammenschnitt und auf Instagram postete:

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Und tatsächlich eroberte er das Herz von Tori Cignarella im wahrsten Sinne des Wortes im Flug, denn nur kurze Zeit später schrieb diese ihm eine Nachricht und sie verabredeten sich zum Essen – nach „Social Distancing“-Regeln selbstverständlich. „Es war das Coolste, das jemals jemand für mich gemacht hat“, sagte sie dem amerikanischen Fernsehsender.

Während sie auf dem Dach und er auf seinem Balkon saß, unterhielten sich die beiden über FaceTime, konnten sich gleichzeitig aber auch in echt sehen. Und so spielte sich das Ganze ab:

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Am Ende des zweiten Teils der äußerst ungewöhnlichen, aber dennoch mehr als romantischen Geschichte kündigt Jeremy dann an: „Es ist Zeit, diese Beziehung auf das nächste Level zu heben.“ Und das ist, na klar, ein Treffen von Angesicht zu Angesicht. Um dem Risiko einer Corona-Infektion zu entgehen, ließ sich der Romantiker dazu was ganz Spezielles einfallen. Seht selbst:

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Wo die Reise für die beiden Turteltäubchen hingeht, wissen zum jetzigen Zeitpunkt natürlich nicht einmal sie selber. Bleibenden Eindruck hat Jeremy aber definitiv hinterlassen. „Er hat die Messlatte ziemlich hoch gehängt“, verrät Tori.

Keine schlechten Voraussetzungen also für das, was nach Corona auf die beiden wartet. Wir jedenfalls wünschen alles Glück der Welt! Denn es sind solche Nachrichten, die unser Herz in diesen kalten Tagen erwärmen.