Bei einem Streit in einer Drogenhilfeeinrichtung in Dortmund hat ein Mann mit einem Hammer auf eine Frau eingeschlagen. Vorausgegangen war ein Streit zwischen einem 41-Jährigen und dem 48-jährigen Lebensgefährten der Frau.

Das teilte die Polizei am Montag mit. Die 34-Jährige habe die Auseinandersetzung schlichten wollen, daraufhin habe der 41-Jährige mit einem Hammer auf sie eingeschlagen und sie schwer verletzt.

Im weiteren Verlauf sei der Einsatz durch Besucher der Einrichtung behindert worden, hieß es. Zunächst habe der Lebensgefährte der Verletzten die Beamten beleidigt und bedroht. Später hätten sich rund 80 Personen mit dem Mann solidarisiert und die Beamten bedrängt.

Erst mit Hilfe weiterer Einsatzkräfte sei es gelungen, die „aggressive Personengruppe“ zurückzudrängen, hieß es in der Mitteilung. Ein Polizist erlitt den Angaben zufolge leichte Verletzungen, konnte seinen Dienst aber fortsetzen, wie es hieß.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

(dpa)