Foto: Belish / shutterstock.com (Symbolfoto)
Foto: Belish / shutterstock.com (Symbolfoto)

Wahnsinn: Trotz einer nur minimalen Chance von 16 Billionen zu eins – wie Mathematiker behaupten – hat ein Franzose innerhalb von weniger als anderthalb Jahren zweimal eine Million Euro im Lotto gewonnen.

Wie die Zeitung „Le Parisien“ am Mittwoch berichtete, gewann der Spieler aus dem Département Haute-Savoie in Ostfrankreich am 11. November 2016 und am 18. Mai 2018 die Lotterie „My Million“ (Meine Million). Die Lotterie „My Million“ gehört zur europäischen Euromillionen-Lotterie, die zweimal die Woche in zwölf Ländern angeboten wird.

Die Jackpots sind oft riesig, die Gewinnsumme liegt teilweise bei mehr als hundert Millionen Euro. Französische Spieler, die ein Euromillionen-Los kaufen, nehmen automatisch auch an der Sonderziehung von „My Million“ teil, bei der es genau eine Million Euro zu gewinnen gibt.

Ein Australier hatte im vergangenen Monat sogar innerhalb von nur einer Woche zweimal den Jackpot einer australischen Lotterie geknackt. Der Mann aus Sydneys Vorort Bondi gewann im Mai erst 1.020.487 australische Dollar (rund 665.107 Euro) – und nur fünf Tage später noch einmal 1.457.834 Dollar.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook! (AFP)