Ex-UFC-Champion Velasquez nach wilder Verfolgungsjagd wegen versuchten Mordes angeklagt

Der ehemalige UFC-Champion Cain Velasquez ist wegen versuchten Mordes angeklagt. Er soll versucht haben, einen mutmaßlichen Kinderschänder zu erschießen.
Cain Velasquez
Der ehemalige UFC-Schwergewichtschampion Cain Velasquez mit seiner Anwältin Alexandra Kazarian. Foto: Aric Crabb/AP
Cain Velasquez
Der ehemalige UFC-Schwergewichtschampion Cain Velasquez mit seiner Anwältin Alexandra Kazarian. Foto: Aric Crabb/AP

Unter UFC-Fans ist Cain Velasquez eine große Persönlichkeit. Der 39-Jährige erwarb sich über die Jahre den Ruf, einer der besten Kämpfer in der UFC zu sein. So war er von Oktober 2010 bis November 2011 sowie von Dezember 2012 bis Juni 2015 UFC-Weltmeister im Schwergewicht.

Nun aber wird Velasquez beschuldigt, am 28. Februar versucht zu haben, Harry Eugene Goularte umzubringen, wie der Sender „ESPN“ berichtet. Goularte wiederum wird vorgeworfen, sich an Minderjährigen vergriffen zu haben – unter anderem an der Tochter von Velasquez.

Goularte, der über einer Kindertagesstätte wohnt, soll sich dort im Badezimmer mit mehreren Kindern aufgehalten haben, berichten Augenzeugen sowie auch die Tochter. Der vermeintliche Täter bestreitet dies und erklärt, dass er leidglich einem Kind geholfen habe, seine Hose richtig anzuziehen.

Cain Velasquez: Anklageerhebung am 7. März

Velasquez glaubt diese Ausführung allerdings wohl nicht. Ihm brannten völlig die Sicherungen durch, sodass er sich eine wilde Verfolgungsjagd mit Goularte lieferte. Der Ex-Schwergewichtsweltmeister verfolgte den Lastwagen von Goularte über insgesamt elf Meilen, ehe er ihn rammte und mit einer 40-Kaliber-Handfeuerwaffe mehrfach auf den Lastwagen schoss. Neben Goularte hielten sich auch zwei ältere Verwandte, darunter Goulartes 63 Jahre alter Stiefvater Paul Bender, in dem Wagen auf. Berichten zufolge wurde Bender einmal in den Arm und einmal in den Oberkörper getroffen, er wird den Anschlag aber überleben, heißt es weiter.

Velasquez floh anschließend vom Tatort, wurde aber von der Polizei bei einer Verkehrskontrolle gefasst. Nun ist er unter anderem wegen versuchten Mordes und des dreifachen Angriffs mit einer Schusswaffe angeklagt. Jeff Rosen, der zuständige Staatsanwalt vom Santa Clara County in Kalifornien, kommentierte die Verhaftung wie folgt: „Es ist eine traurige Tragödie, dass Herr Velasquez das Gesetz selbst in die Hand genommen und damit die Öffentlichkeit und alle Insassen des Lastwagens gefährdet hat. Diese Gewalttat verursacht auch seiner Familie weiteren Schmerz und Leid.“ Aktuell sitzt Velasquez ohne Kaution im Santa Clara County Main Jail North. Am kommenden Montag soll es eine neue Anklageerhebung geben.

Goularte, der bei dem Vorfall nicht verletzt wurde, wird der unzüchtigen oder lasziven Handlung an einem Kind unter 14 Jahren beschuldigt. Er durfte die Haft ohne Kaution verlassen, bekam aber Auflagen. So muss er in Hausarrest bleiben und er darf sich nicht unter 100 Metern von Kindern unter 14 Jahren aufhalten. Zudem muss er ein elektronisches Überwachungsarmband tragen. Als die Verfolgungsjagd stattfand, war er angeblich auf dem Weg, das Armband zu holen.

Das könnte dich ebenfalls interessieren: