Auto fliegt meterhoch durch die Luft – Insassen wie durch ein Wunder nur leicht verletzt

Bei einem Unfall in Bayern wurde ein Wagen mitsamt seiner Insassen meterweit durch die Luft geschleudert. Beide kamen mit leichten Verletzungen davon.
Polizei Unfall Blaulicht
Ein Polizeiauto mit Blaulicht und Unfallmeldung. Foto: Carsten Rehder/dpa
Polizei Unfall Blaulicht
Ein Polizeiauto mit Blaulicht und Unfallmeldung. Foto: Carsten Rehder/dpa

Da hatten eine Rentnerin und ihr Enkel wahrscheinlich eine Horde Schutzengel. Denn trotz eines spektakulären Unfalls nahe München wurde laut Berichten niemand ernsthaft verletzt.

Eine Rentnerin und ihr zwölfjähriger Enkel sind mit ihrem Auto nach Berichten fünf Meter durch die Luft geflogen und haben den Unfall leicht verletzt überstanden. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, übersah die 79-Jährige am Samstagmorgen bei dem Unfall ein Stauende auf der Autobahn 8 in Richtung Salzburg.

Obwohl sie noch auszuweichen versuchte, fuhr die Frau bei Brunnthal im Landkreis München demnach auf den stehenden Wagen eines 38 Jahre alten Mannes auf. Durch den Aufprall überschlug sich das Auto und flog laut Augenzeugenberichten fünf Meter durch die Luft, bevor es wieder auf den Rädern zum Stehen kam, wie es hieß.

Die Frau und ihr Enkel kamen laut Polizei in eine Münchner Klinik. Der rechte Fahrstreifen der A8 musste wegen Bergungsarbeiten für 90 Minuten gesperrt werden. Der Verkehr staute sich zeitweise bis auf die Autobahn 99.

Das könnte dich ebenfalls interessieren: 

dpa