Foto: Jannarong/Shutterstock.com
Foto: Jannarong/Shutterstock.com

Bei einer Klettertour in Baden-Württemberg ist ein 28-Jähriger mehrere Meter in die Tiefe gestürzt und gestorben.

Wie die Polizei in Ulm am Mittwoch mitteilte, wollte der Mann zusammen mit einer 32-jährigen Bekannten den Breitfels bei Blaubeuren erklimmen. Dabei sicherte er sich demnach nicht ausreichend ab und stürzte ab.

Die Bekannte habe den Mann nach eigenen Angaben noch gewarnt, erklärte die Polizei. Er habe aber nicht auf sie gehört. Der Frau sei nach bisherigen Erkenntnissen kein Vorwurf zu machen.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

(AFP)