Von manchen Sachen kann man einfach nicht genug haben! Der 93-jährigen Olive Veronesi ist in der Quarantäne das Bier ausgegangen – sie startete einen Hilferuf und wurde belohnt. Eine US-Brauerei hat ihr einen ordentlichen Vorrat spendiert!

Die Zeit der großen Hamsterkäufe scheint in Deutschland erst einmal vorüber zu sein, aber sich mit so einem Vorrat einzudecken, dafür muss man bestimmt den ein oder anderen Supermarkt abgrasen.

Einer 93-Jährige aus den Vereinigten Staaten wurden von einer Brauerei 150 Dosen Bier geschenkt. Zuvor hat Olive Veronesi über Social Media einen Hilferuf gestartet, weil ihr das Bier ausgegangen war und sie im hohen Alter in Zeiten der Corona-Krise das Haus möglichst nicht verlassen soll.

Facebook

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Facebook angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Auf der Facebook-Seite von KDKA-TV, einem regionalen TV-Sender aus Pittsburgh, wurde ein Bild von Veronesi an ihrem Fenster mit einer Bierdose und dem Schild „Ich brauche mehr Bier“ geteilt.

Über 400.000 Fans hat die Seite ohnehin, der Post wurde aber noch über 50.000 Mal geteilt und so wurden Menschen auf der ganzen Welt auf das „Schicksal“ der 93-Jährigen aufmerksam – bei dem ein oder anderen Bier-Fanatiker ist das Mitgefühl sicherlich groß gewesen.

Mit dem Rollator: 99-Jähriger läuft Runden in seinem Garten und sammelt damit Millionen-Spenden

In diesem Fall war der Retter in der Not aber nicht fern. Die Brauerei Coors meldete sich prompt und sorgte für Nachschub, immerhin hatte Veronesi bei dem Aufruf auch ein Light-Bier aus ihrer Brauerei in der Hand. Coors zählt übrigens mit einem geschätzten Jahresumsatz von fünf Milliarden US-Dollar zu einer der größten Brauerei-Konzerne der Vereinigten Staaten.

Kleckern statt klotzen, das dachten sich offenbar die Verantwortlichen der Brauerei und standen kurzerhand mit zehn Paletten mit je 15 Dosen vor der Haustür der 93-Jährigen – bei dem Vorrat wird die ein oder andere Studenten-WG bestimmt neidisch.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Freudestrahlend nahm die Frau die Paletten in Empfang und zeigte stolz ein neues Papierschild: „Habe mehr Bier“ hat sie geschrieben und dazu gab es noch ein Herzchen – eine schönere Botschaft mit nur drei Worten gibt es nicht.

Darauf gab es auch erst einmal einen genüsslichen Schluck, während sich Veronesi an ihrem Paletten-Vorrat ganz entspannt anlehnt. „Ich hatte nur noch zwölf Dosen und trinke jeden Abend ein Bier. Wissen Sie, Bier hat ja auch Vitamine, die gut für einen sind, solange man es nicht übertreibt“, sagte die 93-Jährige dem US-Sender „CBS“ mit einem Augenzwinkern.

Sechs Senioren haben Gruppensex in Park, bis die Polizei kommt

Wenn sie es bei dem einen Bier pro Tag belässt, sollte der Vorrat zumindest mal bis Mitte September reichen – dann lässt es die Situation hoffentlich wieder zu, dass sich Veronesi mit neuem Bier eindeckt. Und selbst wenn nicht: Die Brauerei wird sicherlich keine Probleme damit haben, noch einmal eine Auslieferung zu machen!