Foto: dpa/Julian Stratenschulte
Foto: dpa/Julian Stratenschulte

Ein 75-Jähriger (nicht 103-Jähriger, wie zuvor berichtet ) ist bei einem Brand in einem Alten- und Pflegeheim in Lübeck aus dem Fenster gesprungen und hat sich schwer verletzt.

Das Feuer sei am Sonntag kurz nach Mitternacht im Zimmer des Mannes ausgebrochen, teilte ein Polizeisprecher mit. Der 103-Jährige habe sich vor den Flammen in Sicherheit bringen wollen. Er wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Wie tief der Senior aus dem Fenster stürzte, konnte der Sprecher zunächst nicht sagen. Unklar ist derzeit auch, ob er sich in Folge des Sprungs oder durch den Brand verletzte.

Rund 30 weitere Bewohner mussten das Seniorenheim in Schleswig-Holstein verlassen. Den Zimmerbrand konnten die Feuerwehrleute zügig löschen. (dpa)