Foto: Screenshot Facebook
Foto: Screenshot Facebook

Da ist der Ekelfaktor schon extrem hoch! Eine Frau ging in eine Aldi-Süd-Filiale und holte eine Packung Hackfleisch. Sie stellte sich in die Küche, bereitete alles zum Verzehr vor. Beim Essen gab es dann einen ungewöhnlichen Fund.

Plötzlich hatte die Frau etwas zwischen den Zähnen, rechnete allerdings „nur“ mit einem relativ ungefährlichen Knochen. Dann schaute sie doch noch einmal genauer nach und entdeckte ein Metallstück mitten in der Portion Hack.

„Es hätte wahrscheinlich Organe verletzt, da es richtig spitz ist und nicht verdaut werden kann. Davon abgesehen, dass ich dadurch Zahnschmerzen habe“, wütete die Betroffene auf der Facebook-Seite des Discounters. „Wer würde auch denken, so etwas zwischen den Zähnen zu bekommen.“

Ihr ist dieser Zwischenfall auch auf den Magen geschlagen: „Leider werden wir heute nichts mehr essen und nichts mehr kochen und das vorbereitete Essen ist auch leider in den [sic] Müll gelandet.“ Andere User stimmten ihr zu.

Aldi hingegen entschuldigte sich umgehend unter dem Post. Es tut ihnen „schrecklich leid“ und der Discounter gab so, dass so etwas nicht passieren dürfe. Zudem gab Aldi an, den Fall auch weiter prüfen zu wollen.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!