Verkehrsinsel wird zur Schanze: Auto verkeilt sich in Haus
Foto: Kevin Lermer/VMD-Images/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Mit einem Sprung über eine Verkehrsinsel und letztendlich in einer Hauswand hat eine Autofahrt für einen 20-Jährigen in Bietigheim-Bissingen geendet. Er sei vermutlich zu schnell unterwegs gewesen, habe in einer Rechtskurve die Kontrolle über den Wagen verloren und sei über die Verkehrsinsel gefahren.

Das teilte die Polizei mit. Die wurde für das Auto zur Sprungschanze, es krachte in ein Wohnhaus. Der Autofahrer und sein 20 Jahre alter Beifahrer blieben unverletzt.

Durch den Aufprall habe sich das Auto im Gebäude verkeilt, teilte die Polizei mit. Das habe die Bergung schwierig gestaltet. Beim Fahrer sei Alkoholgeruch wahrgenommen worden. Ihm wurde Blut abgenommen, sein Führerschein beschlagnahmt.

Am Auto entstand laut Polizei ein geschätzter Schaden von rund 10.000 Euro, am Gebäude von etwa 50.000 Euro.

>> Kurze Freude: 366.000-Euro-Ferrari bei erster Fahrt komplett geschrottet <<

Quelle: dpa