Feuerwerk Rakete
Foto: Beautiful landscape/Shutterstock.com

Ein betrunkener Mann hat in seiner Wohnung im hessischen Bebra eine Silvesterrakete gezündet, dabei ein Feuer ausgelöst, und sich selbst schwer verletzt.

Das Feuerwerk hatte am Dienstag einen Teppich in Brand gesteckt, wie die Polizei mitteilte. Die Flammen breiteten sich auf den Dachstuhl des Gebäudes aus, so dass die Bewohner ihre Wohnungen verlassen mussten.

Der 52 Jahre alte Mann verletzte sich bei dem Feuer schwer und musste in ein Krankenhaus gebracht werden, die anderen Bewohner blieben unverletzt. Der Brand konnte von der Feuerwehr gelöscht werden, an dem Gebäude entstand ein Schaden von rund 50.000 Euro.

Frau in Ilsede wird von Rakete im Gesicht getroffen

Im niedersächsischen Ilsede bei Peine ist derweil eine 39-Jährige von einer Rakete im Gesicht getroffen worden. Die Frau erlitt eine Schnitt- und Risswunde an der Unterlippe und musste genäht werden, wie die Polizei an Neujahr mitteilte.

Den Angaben zufolge wurde die Silvesterrakete aus einer Gruppe heraus parallel zur Straße gezündet. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Quelle: dpa