Notbremse im Zug
Foto: franz12/Shutterstock.com

Weil ihm alkoholbedingt übel war, hat ein Betrunkener im Saarland die Notbremse eines Zugs gezogen und damit einen Polizeieinsatz ausgelöst.

Der 25-Jährige war in der Nacht zum Dienstag mit einem Regionalexpress vom rheinland-pfälzischen Koblenz nach Saarbrücken unterwegs, wie die Bundespolizei in Bexbach mitteilte. Ihm wurde auf der Fahrt offenbar so schlecht, dass er die Notbremse zog.

Die Beamten holten den Mann in Mettlach aus dem Zug. Eine gültige Fahrkarte konnte er nicht vorweisen. Seine Mutter holte ihn schließlich am Bahnhof ab. Ermittelt wird nun wegen Missbrauchs von Notrufeinrichtungen und Schwarzfahrens.

Quelle: AFP