Foto: Shutterstock / Syda Productions
Foto: Shutterstock / Syda Productions

Ausdauer wird nicht immer belohnt: Die Bonner Polizei hat einen betrunkenen Karnevalisten nach minutenlanger Einparkversuche mit auf die Wache genommen.

Der 50-Jährige „mit karnevalistischer Kopfbedeckung“ sei einigen Streifenpolizisten aufgefallen, als er sich in eine Parklücke einweisen ließ, wie die Polizei am Montag mitteilte. Als die Beamten in der Nacht auf Sonntag nach rund fünf Minuten wieder an der Parklücke vorbeifuhren, habe der Mann immer noch versucht, sein Auto zu parken.

Bei der anschließenden Kontrolle habe er angegeben, auf einer Karnevalsveranstaltung gewesen zu sein. Ein Atemalkoholvortest ergab demnach einen Wert von rund 1,2 Promille. Der Führerschein des 50-Jährigen wurde sichergestellt.

Quelle: dpa