Foto: iordani/Shutterstock.com (Symbolbild)
Foto: iordani/Shutterstock.com (Symbolbild)

Den Fall einer mutmaßlichen Farb-Schmiererei auf einem Auto hat die Polizei im nordrhein-westfälischen Lüdenscheid schnell aufklären können.

Eine Frau hatte wegen der vermeintlichen Sachbeschädigung an ihrem Auto die Polizei gerufen, wie diese am Dienstag mitteilte. Die Anruferin habe berichtet, ihr Auto sei mit Farbe besprüht worden.

Mit kundigen Augen stellte die Besatzung eines Streifenwagens nur 13 Minuten nach dem Anruf die Verursacher fest: Vögel. Statt mit Farbe sei das Auto mit Hinterlassenschaften „von irgendeinem Dreckspatzen“ beschmiert gewesen.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

(dpa)