Nach Unfall: Auto wird in Imbissbude geschleudert – drei Verletzte

Bei einem Verkehrsunfall wurde ein Auto von einer Kreuzung in einen Imbiss geschleudert. Die drei Insassen wurden schwer verletzt ins Krankenhaus geflogen.
Auto fährt in Imbiss
Ein zerstörter Pkw steht auf der Müllerstraße in einem geschlossenen Imbiss. Foto: Paul Zinken/dpa
Auto fährt in Imbiss
Ein zerstörter Pkw steht auf der Müllerstraße in einem geschlossenen Imbiss. Foto: Paul Zinken/dpa

Ein heftiger Unfall hat in der Nacht die Anwohner in Berlin aufgeschreckt. Dabei stehen die Ermittler bislang vor Rätseln.

Bei einem Verkehrsunfall im Berliner Ortsteil Wedding sind drei Menschen verletzt worden. Wie ein Sprecher der Feuerwehr sagte, war es am frühen Samstagmorgen am Leopoldplatz aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Unfall zwischen zwei Autos gekommen. Eines der Fahrzeuge prallte daraufhin in einen Imbiss.

Ein dpa-Reporter vor Ort berichtete, dass es in einem Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß der beiden Pkws gekommen war, woraufhin eines der Fahrzeuge in die Imbissbude geschleudert wurde. In den Autos befanden sich insgesamt drei Männer, von denen zwei schwer und einer leicht verletzt wurde. Sie wurden per Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht.

Das könnte dich ebenfalls interessieren: 

dpa