Tödlicher Berlin Unfall am Treptower Park
Foto: Paul Zinken/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Bei einem schweren Unfall mitten in Berlin sind zwei junge Menschen ums Leben gekommen. Ihr Auto wurde in zwei Teile gerissen und brannte komplett aus – die Arbeiten der Polizei an der Unfallstelle dauerten am Morgen an. Noch bleiben viele Fragen offen.

Bei einem schweren Autounfall in Berlin sind zwei Menschen ums Leben gekommen. Zwei weitere wurden mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Ihr Wagen wurde bei dem Unfall auseinandergerissen, geriet in Flammen und brannte komplett aus. Die Polizeiarbeiten dauerten am Mittwochmorgen an.

>> Tödlicher Unfall: Teenager kracht mit Auto gegen Baum und stirbt <<

Die Unfallstelle sei weiterhin gesperrt, sagte eine Polizeisprecherin. Der Fahrer des Wagens hatte am späten Dienstagabend aus zunächst ungeklärter Ursache die Kontrolle über das Fahrzeug verloren. Das Auto mit den vier Insassen geriet nahe des Treptower Parks ins Schleudern, riss erst zwei Bäume am Straßenrand um und prallte schließlich gegen einen Baucontainer. Die Wucht des Unfalls war so groß, dass der Wagen auseinandergerissen wurde und in Flammen aufging.

Tödlicher Auto Unfall am Treptower Park
Foto: Paul Zinken/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Einer der Insassen starb noch an der Unfallstelle, ein zweiter später im Krankenhaus. Zwei Verletzte mussten im Krankenhaus behandelt werden, einer von ihnen mit schweren Brandverletzungen. Alle vier Menschen seien zwischen 20 und 30 Jahre alt, hieß es vonseiten der Polizei am Abend. Am Morgen äußerte sich eine Polizeisprecherin weder zum Alter noch zum Geschlecht. Die Feuerwehr war in der Nacht mit mehr als 80 Einsatzkräften vor Ort.

>> Unfall auf der A6: Mann wird aus seinem Transporter geschleudert – sofort tot <<

Ein Fußgänger, der den Unfall beobachtet hatte, erlitt einen Schock. Der Wagen sei vermutlich mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen, teilte die Polizei am Abend mit. Am Morgen machte die Sprecherin keine Angaben zu einer möglichen Unfallursache. Es würden alle Möglichkeiten berücksichtigt, hieß es.

Quelle: dpa