Allgäuer Alpen Bergsteiger
Foto: Stefan Puchner/dpa/dpa-tmn

Beim Bergabstieg in den Allgäuer Alpen (Bayern) ist eine Frau 150 Meter in die Tiefe gestürzt und gestorben.

Die 53-Jährige war zusammen mit ihrem Ehemann am Ostersonntag auf dem Weg vom Steineberg in Richtung Mittagberg (Landkreis Oberallgäu), als sie nachmittags gegen 14.30 Uhr auf dem vereisten Schneefeld unter anderem über felsdurchsetztes Gelände auf tragische Art und Weise abstürzte.

>> Wunder in den Alpen: Hund rettet unter Lawine verschüttetem Jungen das Leben <<

Das teilte die Polizei am Montag mit. Ein Hubschrauber der Bergwacht leitete demnach nach dem Unfall erste Rettungsmaßnahmen ein und brachte die Frau in ein Krankenhaus, dort verstarb sie aber aufgrund ihrer schweren Verletzungen.

>> Mallorca: Deutsche Wanderin stürzt fünf Meter in die Tiefe <<

Die genaue Unfallursache war zunächst unklar.

>> Fünf Deutsche unter den Opfern: Sieben Tote bei Kollision von Hubschrauber und Kleinflugzeug in Italien <<

Quelle: dpa