Foto: Polizei Sullivan County
Foto: Polizei Sullivan County

Ein 76 Jahre alter Mann namens Douglas Ferguson aus den USA hat versucht, seinen Sohn mit einer Kettensäge umzubringen. Dieser wehrte sich mit dem Rasenmäher, was letztlich dazu führte, dass dem 76-Jährigen ein Bein amputiert werden musste.

Der Vorfall ereignete sich in Bristol im US-Bundesstaat Tennessee. Wie der „Bristol Herald Courier“ berichtet, fand die herbeigerufene Polizei den älteren Mann stark blutend auf. Ermittlungen ergaben, dass der 76-Jährige seinen Sohn mit Tötungsabsicht mit einer Kettensäge attackierte, während dieser den Rasen mähte.

Der Sohn wiederum nahm zur Notwehr den Rasenmäher zur Hilfe und überrollte seinen Vater mit dem Gerät, wie die Polizei mitteilte. Ferguson Senior wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert, wo ihm ein Bein amputiert wurde.

Wie die Polizei ferner mitteilte, trugen Vater und Sohn bereits eine langjährige Fehde aus. Was schließlich zur Eskalation des Streits führte, ist jedoch nicht bekannt. Während der 76-Jährige sich nun wegen Mordes angeklagt sieht, erhielt der Sohn für seine Rasenmäher-Notwehr keine Anklage.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!