Beim Umdrehen rausgerutscht: Achtjähriger fällt aus Sessellift meterweit in die Tiefe

In einem Skigebiet in Sachsen ist ein Junge aus einem Sessellift gerutscht und in die Tiefe gestürzt. Er blieb ohne schwerwiegende Verletzung.
Foto: Peter Gudella / shutterstock.com
Ein Skilift. Foto: Peter Gudella / shutterstock.com
Foto: Peter Gudella / shutterstock.com
Ein Skilift. Foto: Peter Gudella / shutterstock.com

Der Junge hatte wohl mehr als nur eine Schutzengel. So aber ist er wohl noch mal mit dem größten Schrecken und ein paar Schrammen davon gekommen.

In einem Skigebiet im sächsischen Vogtland ist ein Achtjähriger aus einem Sessellift gestürzt – neun Meter in die Tiefe. Er habe jedoch „unglaubliches Glück“ gehabt und den Sturz ohne schwerwiegende Verletzungen überstanden, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Der Junge habe sich am Montagnachmittag im Lift umgedreht, um einen Einsatz der Bergwacht genauer beobachten zu können. Sein älterer Bruder konnte ihn den Angaben nach noch kurz festhalten, als er dabei aus dem Lift rutschte. Ein Hubschrauber brachte den Achtjährigen in ein Krankenhaus.

Die Ermittlungen zur genauen Unfallhergang dauerten an. Die beiden Brüder waren zusammen mit ihren Großeltern im Schönecker Skigebiet an der Hohen Reuth unterwegs.

Das könnte dich ebenfalls interessieren: 

dpa