Banksy Ratte Klo Corona
Foto: www.instagram.com/banksy/

Der mysteriöse Streetart-Künstler Banksy hat ein Badezimmer zu seinem neuen Kunstprojekt gemacht. Auch er ist demnach während der Corona-Pandemie aufs Arbeiten im Home Office umgestiegen.

Auf Instagram postete der Brite fünf Bilder, auf dem er mehrere Ratten an die Wand gemalt hat. Die herumstehenden Gegenstände sind so arrangiert, dass es so aussieht, als hätten die Ratten diese Unordnung verursacht. Darunter schreibt Banksy: „Meine Frau hasst es, wenn ich von zu Hause aus arbeite.“

Hier ist das Kunstwerk, einfach nach links swipen oder auf den Pfeil nach rechts klicken, um alle Bilder zu sehen. Es lohnt sich:

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Der anonyme Künstler wurde mit Graffitis mit gesellschaftskritischen und kontroversen Motiven weltberühmt. Beispielsweise soll er das Grafitto eines Mädchens mit einer Rettungsweste und einer Seenotfackel in Venedig produziert haben.

Das teuerste Bild von Banksy zeigt das britische Parlament von Affen bevölkert – für dieses Werk des britischen Street-Art-Künstlers wurde bei einer Auktion in London im Oktober 2019 die Rekordsumme von 9,9 Millionen Pfund (11,1 Millionen Euro) erzielt. Auf dem 2,5 Meter hohen und 4,2 Meter breiten Ölgemälde sitzen Schimpansen statt Politikern auf den grünen Bänken des britischen Unterhauses.

Der Künstler selbst hatte sich zu der Versteigerung geäußert: Rekordpreis für ein Banksy-Gemälde bei einer Auktion heute Abend aufgestellt“, schrieb der Künstler auf Instagram. „Schade, dass es nicht mehr mir gehört“, fügte er hinzu. Banksy hatte das Bild bereits 2011 verkauft.

Neues Banksy-Werk zeigt Obdachlosen in Rentierschlitten

Für Schlagzeilen hatte auch das geschredderte Kunstwerk Banksys gesorgt. Ein Bild des Street-Art-Künstlers hatte sich kurz nach seiner Versteigerung in London selbst zerstört. Kaum war das Werk im Oktober 2018 für umgerechnet knapp 1,2 Millionen Euro verkauft worden, lief es vor staunenden Betrachtern durch einen Schredder, der im Rahmen verborgen war. Übrig blieb nur der obere Teil des Bilds, der Rest hing in Streifen herunter.

Banksys Identität ist noch immer ein Rätsel: Bekannt ist, dass er aus Bristol stammt und Ende der 90er Jahre nach London kam. Seit Jahren gibt es zahlreiche Spekulationen, um die Identität des Künstlers, der durch seine Ratten zur weltweiten Berühmtheit wurde.

Quelle: dpa