Die Grenze von vier Promille überschreiten wohl nur die Wenigsten – sie gilt als viertes und letztes Stadium einer Alkoholvergiftung und kann im schlimmsten Fall zum Tod führen. In Seelze, einer Gemeinde im Großraum Hannover, wurde am Pfingstmontag ein Autofahrer mit 4,59 Promille angehalten.

Zeugen hatten zuvor die Polizei verständigt, weil sie beobachtet hatten, wie der Mann nach dem Kauf von Alkohol zu seinem Wagen getorkelt war. Ein Streifenwagen den 44-Jährigen an, dessen Atemalkoholtest einen Wert von 4,59 Promille ergab. Die Beamten entzogen ihm den Führerschein und leiteten ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr ein.