Krankenwagen
Foto: Jörg Hüttenhölscher / Shutterstock

Beim Ausräumen ihres
Autos ist eine Mutter so schwer verunglückt, dass sie später starb. Die Frau
kam mit ihrem Sohn vermutlich vom Einkaufen und parkte das Auto auf einem Stellplatz vor ihrem Wohnhaus
in Schermbeck am Niederrhein.

Das teilte die Polizei
am Montag mit. Während die Mutter zur Beifahrerseite ging, um auszuräumen,
stieg auch ihr 13-jähriger Sohn aus.

Als sie bei dem Vorfall
am Freitag im Begriff war, einige Dinge durch die Beifahrertür auszuladen,
setzte sich das Auto in
Bewegung, rollte rückwärts in eine dicht bewachsene Hecke und riss die
45-Jährige einige Meter mit.

Die Frau kam zu Fall und
blieb schwer verletzt liegen. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo sie am
Sonntag starb. Ihr schockierter Sohn konnte zu dem Unfall bisher nicht befragt
werden. Der Unfallhergang sei bisher nicht geklärt, sagte eine
Polizeisprecherin am Montag.

Quelle: dpa