Foto: dpa
Foto: dpa

Ein Auto ist am Montagmorgen auf der A1 bei Schwerte nach einem Unfall mit zwei weiteren Wagen in Brand geraten. Eine Person sei bei dem Unglück mittelschwer verletzt worden, sagte ein Sprecher der Polizei.

Aus dem brennenden Wagen hätten sich aber alle Insassen frühzeitig retten können. Wie viele Personen in den Unfall verwickelt waren, war zunächst unklar. Auch zum genauen Unfallhergang konnte die Polizei zunächst nichts sagen. Die Feuerwehr löschte das brennende Fahrzeug.

Aufgrund eines „Splitterfeldes“ auf der Straße, das einem Trümmerfeld glich, wurde die A1 Richtung Münster zwischen Schwerte und dem Kreuz Dortmund/Unna gesperrt. Nach der Säuberung sollte die Strecke am späten Morgen wieder freigegeben werden.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

(dpa)