Es gibt Drogen, die Menschen innerhalb kürzester Zeit komplett zerstören können. Zweifelsohne zu ihnen gehören Crystal Meth und Heroin. Das musste Amber Hoffman am eigenen Leibe erfahren.

Die heute 24-Jährige, die in Lacey im US-Bundesstaat Washington wohnt, war einmal drogenabhängig. Mittlerweile hat sie sich allerdings aus dem Drogensumpf befreit. Ihre bewegende Geschichte teilte sie nun auf Facebook – und schreckte dabei nicht davor zurück, den Menschen ein Vorher-Nachher-Bild zu zeigen:

Facebook

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Facebook angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Ja, es handelt sich tatsächlich um ein- und dieselbe Person. Links ist Amber Hoffmann in einem völlig desaströsen und schockierenden Zustand zu sehen. Völlig abgemagert, mit Flecken im Gesicht und vernarbten Armen, sieht sie einfach nur völlig fertig aus. Dazu schreibt sie: „Links: ich, völlig kaputt, 42 Kilo, auf der Straße lebend, in Angst und Schmerz lebend, süchtig nach Meth und Heroin und bereit, dass mein Leben endet. Ich hatte zweimal eine Endokarditis (Entzündung der Herzinnenhaut) und ein Loch im Herzen. Meine Mutter hat das Foto gemacht, als sie mich retten kam.“

Auf dem rechten Foto hingegen, das Amber selbst schoss, strahlt sie in die Kamera und sieht – mit deutlich mehr Gewicht – viel gesünder aus als zuvor. „Der Aufnahme-Winkel war mir egal. Ich wollte nur meine Freude zeigen. 9 Monate clean. Ich habe monatelang hart gekämpft, eine Herz-OP überlebt, 20 Kilo zugenommen, eine Wohnung, meine Familie und meine zwei Katzen, die mir helfen. Gesund werden ist möglich und es lohnt sich“, erklärt sie dazu.

Drogenkonsum und Knast: Heftiges Vorher-Nachher-Bild – das ist die Geschichte

Mehr als 60.000 Mal wurde das Foto inzwischen mit „Gefällt mir“ markiert und mehr als 37.000 Menschen haben die krasse Veränderung geteilt. In den Kommentaren wird ihr Mut gemacht, diesen Weg weiterzugehen. Und auch anderen Menschen, die ähnliche Probleme mit Drogen plagen, dürfte ihre Geschichte neue Hoffnung geben. Hoffnung darauf, dass es einen Weg raus gibt aus dem Drogensumpf. Dass es sich lohnt, clean zu werden, hat Amber Hoffman eindrucksvoll bewiesen.