Foto: dpa
Foto: dpa

Ein zweijähriger Junge hat seinen Eltern in Hamm mit einem Ausflug auf eigene Faust einen Schrecken eingejagt. Das Kind schlich sich am frühen Mittwochmorgen unbemerkt und nur mit Socken und Schlafanzug bekleidet aus seinem Elternhaus.

Das teilte die Polizei mit. Passanten fanden demnach den Jungen auf einer Straße und übergaben ihn der Polizei. Auf der Wache gab es Kakao, doch mit den Polizisten sprechen wollte der Junge nicht. „Er war müde und verschüchtert“, sagte eine Polizeisprecherin. Warum er ausbüxte, war deswegen zunächst unklar.

Die Polizei suchte unter anderem über soziale Medien nach den Eltern. Die Mutter meldete sich, weil ihr aufgefallen war, dass ihr Sohn nicht in seinem Bett lag. Kurz darauf sei der Zweijährige ihr in die Arme gesprungen, sagte die Sprecherin, „glücklich und unversehrt“. (dpa)