Sein kleiner Hund soll ihn derart erschreckt haben, dass ein Autofahrer in Delbrück bei Paderborn von der Straße abgekommen ist. Sein Wagen prallte gegen einen Baum.

Der 19-Jährige habe angegeben, dass ihm der Chihuahua vom Beifahrersitz auf den Schoß gesprungen sei, teilte die Polizei am Dienstag mit. Demnach soll sich das angeschnallte Tier am Montag während der Fahrt aus dem Gurt befreit haben.

Der Fahrer erschrak und verlor die Kontrolle über sein Auto. Der Wagen fuhr gegen einen Baum, überschlug sich und blieb auf einem Acker auf dem Dach liegen.

Der 19-Jährige wurde laut Polizei leicht verletzt. Ihm gelang es, den weggelaufenen Hund wieder einzufangen.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

(dpa)