Foto: Polizei Aurich/Wittmund
Foto: Polizei Aurich/Wittmund

Gärten beherbergen für gewöhnlich die verschiedensten Tierarten. Seehunde sind dort aber nicht alltäglich, weshalb am Freitagabend ein ungewöhnlicher Anruf die Polizeistation Esens erreichte.

Ein Autofahrer hatte das Tier in einem Vorgarten entdeckt und die Beamten informiert. Etwas ungläubig rückte die Streife aus, fand aber tatsächlich einen Seehund.

Gemeinsam mit einigen Anwohnern wurde die Flucht des kleinen Ausreißers verhindert, die Seehundaufzuchtstation aus Norddeich holte ihn ab und entließ ihn kurz darauf wieder putzmunter in die Nordsee.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!