Ein Streit zwischen einem Busfahrer und einem Autofahrer ist in Paris tödlich ausgegangen.

Der Fahrer des Touristenbusses wird verdächtigt, den Autofahrer nach der Auseinandersetzung am Dienstag angefahren zu haben, wie mehrere französische Medien unter Berufung auf die Polizei berichteten.

Der 56-Jährige Autofahrer sei dabei gegen einen anderen Bus gedrückt worden und sofort gestorben. Alles begann mit einem Zusammenstoß zwischen dem Bus und dem Auto auf einer Straße am Seine-Ufer, wie die Zeitung „Le Parisien“ schreibt. Der wütende Autofahrer sei anschließend zu dem Busfahrer gegangen – es sei zu einem heftigen Streit gekommen.

Schließlich sei der Busfahrer losgefahren und habe den Autofahrer erfasst. Der Busfahrer sei festgenommen und wegen des Verdachts der vorsätzlichen Tötung in Polizeigewahrsam genommen worden, berichtete der Sender Franceinfo. Die Touristen im Bus wurden psychologisch betreut.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

(dpa)