Foto: NeydtStock/Shutterstock.com (Symbolbild)
Foto: NeydtStock/Shutterstock.com (Symbolbild)

Auf einem Supermarktparkplatz in Frankreich hat eine obdachlose Frau mit ihrem Mann monatelang im Auto gelebt, ehe sie an Entkräftung starb.

Von einer Krankheit geschwächt habe die 58-Jährige schließlich nur noch 31 Kilo gewogen, berichtete die französische Zeitung „Le Parisien“ am Dienstag.

Das mittellose Paar in dem 4700-Einwohner-Ort Fenouiller an der Atlantikküste hatte im Sommer vergangenen Jahres seine Wohnung verlassen müssen. Vorübergehend war es von der Kommune und anschließend von Freunden einquartiert worden.

Schließlich lebten die zwei in ihrem Auto, das auf dem Parkplatz eines kleinen Supermarkts im Ortszentrum abgestellt war. Anwohner reagierten geschockt auf den Tod der Frau und erhoben Vorwürfe gegen die Kommune. Nun wird im Ort Geld für die Urnenbeisetzung der Frau gesammelt. Der Mann fand ein Quartier im Nachbarort.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

(dpa)