Foto: Compass Pools
Foto: Compass Pools

Das Wasser kommt in England eigentlich zumeist von oben, regnerisch ist es häufig. Allerdings plant nun die Firma Compass Pools einen 360-Grad-Infinity-Pool über den Dächern der Millionenmetropole. Dieser soll auf dem Dach eines 55-Stockwerke-Gebäudes entstehen.

„Infinity London“ soll das Gebäude, das neu errichtet werden würde, heißen. 55 Stockwerte hoch soll das Bauwerk werden, so schreibt Compass Pools auf seiner Website, im Fokus liegt aber eindeutig der Pool. Dieser soll 600.000 Liter Wasser fassen und auch auf dem Boden des Pools soll Acryl verbaut werden. Der Faktor dabei: Es ist durchsichtig, so ja auch die Seiten des Beckens.

Naturgemäß bringt ein solcher Pool allerdings einige Probleme mit sich, besonders bei einem Bauwerk dieser Güteklasse. Um in den Pool zu gelangen, soll eine U-Boot-Tür eingebaut werden, zudem ist eine Wendeltreppe eingeplant.

Auf Twitter sind viele User amüsiert, natürlich ist auch da die vorherrschende Frage, wie es mit dem Betreten und Verlassen funktioniert. Andere fühlen sich allerdings auch an das Videospiel „Sims“ erinnert oder machen sich darüber lustig, dass der Pool ausgerechnet in London gebaut werden soll.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

Eine bekannte Konstruktion bei Pools ist es, einfach eine Leiter zu benutzen, um in- und aus dem Becken zu kommen – damit werde man dem Standard des Bauwerks aber nicht gerechnet. Allerdings muss der Pool auch dem wechselhaften Wetter gewachsen sein, wann genau der Bau beginnt, steht allerdings ohnehin noch nicht fest. Da bleibt noch Zeit, um Hirnschmalz in die Planung einzubringen.