Foto: Shutterstock/hanohiki
Foto: Shutterstock/hanohiki

Ein Mann in den USA hat sich mutmaßlich im Dachboden seiner Ex-Freundin versteckt und muss sich nun wegen Einbruchs verantworten.

Wie die Polizei in Pittsburgh am Mittwoch mitteilte, war der 31-Jährige am Samstag plötzlich im Schlafzimmer seiner Exfreundin, packte sie und hielt ihr mit der Hand den Mund zu. Sie konnte sie aber losreißen, Nachbarn riefen dann die Polizei, die ihn im Dachboden des Hauses fand.

Die Frau hatte wegen häuslicher Gewalt eine einstweilige Verfügung gegen den Mann erwirkt, wodurch dieser ihr eigentlich fernbleiben müsste. Er sagte aber der Polizei, er sei obdachlos und habe sich zwei Wochen lang immer wieder in das Haus geschlichen. Die Frau sagte, ihr sei aufgefallen, dass öfter etwas nicht an seinem Platz gewesen sei.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

(dpa)