Foto: carballo/shutterstock
Foto: carballo/shutterstock

In einem kleinen Dorf im österreichischen Bundesland Kärnten ist ein Sprengstoffanschlag auf eine dreifache Mutter verübt worden.

Die österreichische Nachrichtenagentur AFP berichtete unter Berufung auf eine Polizeisprecherin, nachdem es am Dienstagmorgen an der Wohnungstür der 29-Jährigen in Guttaring geläutet habe, habe diese die Tür geöffnet und ein auf dem Boden abgestelltes Paket geöffnet, das dabei explodiert sei. Die Frau erlitt schwere Verletzungen.

Die 29-Jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus in Graz geflogen. Von den drei Kindern der Frau waren laut APA zum Zeitpunkt der Tat zwei zu Hause, das dritte war in der Schule. Der Täter konnte fliehen, von ihm gab es dem Bericht zufolge zunächst nur eine vage Beschreibung als Mann mit Kapuze.

Die Polizei habe eine Großfahndung mit Polizeihubschrauber und Hundestaffel eingeleitet, hieß es weiter. Sprengstoffexperten untersuchten den Tatort in dem Mehrfamilienhaus.

Quelle: AFP