An unbeschranktem Bahnübergang: Radfahrer (16) wird von Zug erfasst und stirbt

An einem Bahnübergang nahe Berlin ist ein Jugendlicher von einem Zug erfasst worden. Der 16-Jährige starb noch am Unfallort.
Polizei Unfall Blaulicht
Ein Polizeiauto mit Blaulicht und Unfallmeldung. Foto: Carsten Rehder/dpa
Polizei Unfall Blaulicht
Ein Polizeiauto mit Blaulicht und Unfallmeldung. Foto: Carsten Rehder/dpa

An einem Bahnübergang nahe Berlin ist es zu einem tragischen Unfall gekommen: Dabei starb ein Jugendlicher.

An dem Bahnübergang in dem zu Königs Wusterhausen (Dahme-Spreewald) gehörenden Ort Niederlehme bei Berlin wurde der 16 Jahre alte Radfahrer von einem Zug angefahren und erlag noch am Unfallort seinen Verletzungen, wie das Lagezentrum der Polizei in Potsdam am Donnerstag mitteilte.

Der Radfahrer habe nach ersten Erkenntnissen am Mittwochnachmittag den unbeschrankten Bahnübergang befahren, ohne auf den herannahenden Zug zu achten. Trotz einer Gefahrenbremsung und eines Warnsignals habe der Lokführer des Regional-Expresses den Unfall nicht verhindern können.

Das könnte dich ebenfalls interessieren: 

dpa