Vierjähriger setzt sich in die Badewanne, dann muss die Feuerwehr kommen

Ungewöhnlicher Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr: Die Einsatzkräfte befreiten einen Jungen, der mit dem Daumen im Abfluss stecken geblieben war.
Feuerwehr
Foto: dpa
Feuerwehr
Foto: dpa

Ungewöhnlicher Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr in Altenberge bei Münster: Die Einsatzkräfte befreiten einen vierjährigen Jungen, der mit dem Daumen im Abfluss der Badewanne stecken geblieben war.

Laut Feuerwehr war der Junge am Donnerstagabend mit dem Daumen stecken geblieben, als das Wasser abgelaufen war. Drei Einsatzkräfte kümmerten sich um das Kind.

Da sie den Abflussdeckel nicht abschrauben konnten, trennten sie ihn mit einem Seitenschneider auf.

Das Kind blieb laut Feuerwehr bis auf einen Kratzer unverletzt. Der Einsatz sei nach wenigen Minuten beendet gewesen. Die „Westfälischen Nachrichten“ hatten zunächst über den Fall berichtet.

dpa