Foto: Ogovorka/Shutterstock.com (Symbolbild)
Foto: Ogovorka/Shutterstock.com (Symbolbild)

Es war ein gewöhnlicher Dezembertag, als Gregorio De Santis im kanadischen Montreal Lotto spielte. Den entsprechenden Schein steckte er in seine Jackentasche, vergaß ihn jedoch prompt. Reich ist er nun trotzdem – dank seiner Schwester.

Denn diese forderte De Santis erst kürzlich dazu auf, seine alte Kleidung auszusortieren. Und wie es der Zufall wollte, entdeckte er seinen alten Lottoschein wieder. Neugierig, ob er denn vielleicht etwas gewonnen habe könnte, prüfte er die Zahlen – und traute seinen Augen kaum.

Zunächst habe er nur einen vierstelligen Betrag gesehen, berichtet die „Washington Post„. Dann aber realisierte er, dass die Summe weitaus größer war. Insgesamt 1,75 Millionen Kanadische Dollar (etwa 1,17 Millionen Euro) räumte De Santis ab und bekam nach eigenen Aussagen beinahe einen Herzinfarkt.

Zu verdanken hat er sein Glück damit vor allem seiner Schwester. „Ohne sie hätte ich nie in diesen Kleiderschrank geschaut“, sagt De Santis. In nur zwei Monaten wäre der Lottoschein zudem wertlos gewesen, da die Tippkarten von Loto-Quebec nur ein Jahr gültig sind. 

Mit dem Geld wolle er nun seinen Ruhestand finanzieren und mit seinem Neffen einige Eishockeyspiele besuchen. Und seine Schwester geht garantiert auch nicht leer aus.

Hier seht ihr den glücklichen Gewinner im Video

YouTube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Video laden

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!