Aldi blamiert sich mit Adventskalender – Kunden stinksauer

Zur Adventszeit bietet der Discounter Aldi Süd einen Online-Adventskalender an. Doch längst nicht bei jedem funktionieren die digitalen Türchen.
Aldi Süd
Platz 4
Familien Albrecht und Heister (23 Milliarden Euro)
Die Erben von Aldi Süd ist noch etwas reicher, hat im Vergleich zum Vorjahr sogar noch zugelegt.
Foto: Sina Schuldt/dpa

Das ging aber kräftig nach hinten los! Der Discounter Aldi Süd hatte für seine Kunden einen Online-Adventskalender geplant. Wer wollte, konnte sich mit seiner E-Mail-Adresse anmelden und mitmachen.

Mit Hilfe eines QR-Codes, der per Mail an die Teilnehmer verschickt wurde, sollten digitale Türchen geöffnet werden können. Beworben unter dem Titel „ALDIventskalender – Täglich Türchen öffnen & gewinnen“ konnten dort sogenannte Glückscodes gezogen werden. Die Aktion aber geriet mehr zu einem Schuss ins Knie.

>> Schönste Aldi-Mitarbeiterin Deutschlands? Video lässt Männer durchdrehen <<

Aldi-Kunden wütend: Adventskalender „taugt nichts“

Denn einige Kunden, die den QR-Code öffnen wollten, sahen nur eine Fehlermeldung mit dem Zusatz: „Leider wurde diese Seite nicht gefunden“. Klar, dass das für Ärger sorgt. So schrieb eine Kundin bei Facebook etwa: „Taugt nichts. Bon wird trotz richtiger Angaben nicht angenommen!“

Eine andere Kundin hatte ebenfalls Probleme und meldete: „Ich versuche seit Tagen am Adventskalender teilzunehmen. Die Eingabe der Daten klappt, ich bekomme eine Mail um meine Anmeldung zu bestätigen, und dieser Link führt auf eine Page 404. Auch wenn ich den Link kopieren und in den Browser einfügen will. Bin ich die Einzige, bei der das nicht klappt?“

>> Aldi verkauft verrücktes Produkt – den Pizzadonut-Flammkuchen <<

Der Discounter hat nun reagiert. Gegenüber „Express“ erklärte das Unternehmen: „Inzwischen sollte alles reibungslos funktionieren. Falls es trotzdem zu Problemen kommen sollte, können sich die Kunden direkt unter [email protected] an unseren Kundenservice wenden.“ Zudem weist Aldi Süd darauf hin, dass auch ein Löschen des Browser-Caches das Problem lösen könne.

Kurios: Bei Aldi Nord gab es von Anfang an keine Probleme mit dem „ALDIventskalender“. Aldi-Nord-Kunde müsste man sein…