Fotos: Ahrweiler von der Hochwasser-Katastrophe verwüstet – so dramatisch ist es

Die Meldung über mehrere Tote und noch viel mehr Vermisste im Kreis Ahrweiler in der Eifel hat für Bestürzung gesorgt – der Kreis wurde vom Wetter-Chaos mit am schwersten getroffen. Wir zeigen euch die dramatischen Bilder aus Rheinland-Pfalz!
Die verheerenden Bilder aus Rheinland-Pflanz sorgen für Bestürzung in ganz Deutschland. An Normalität wird in der Region länger nicht mehr zu denken sein, so groß sind die Wassermassen. Foto: -/Polizei/dpa

Verheerende Aufnahmen aus der Luft und Rettungskräfte, die unter Hochdruck arbeiten. Das Unwetter in NRW hat eine Schneise der Verwüstung hinterlassen. Gerade in der Eifel ist das Chaos nach dem Starkregen groß. Das sind die Bilder aus Ahrweiler:

Nach den schweren Unwettern im Eifel-Ort Schuld im Landkreis Ahrweiler werden weiterhin Dutzende Menschen vermisst. In der Nacht zum Donnerstag waren dort laut Polizei Koblenz infolge der Überflutungen vier Häuser komplett und zwei weitere Häuser zur Hälfte weggespült worden. Eine Vielzahl weiterer Gebäude sei instabil, es bestehe Einsturzgefahr.

>> Katastrophenfall in der Eifel! Sechs Häuser eingestürzt, über 70 Menschen vermisst <<

Mindestens fünf Menschen kamen den Angaben zufolge bei der Unwetterkatastrophe im Landkreis Ahrweiler ums Leben. Ob die Todesfälle mit den Hauseinstürzen in Verbindung stehen, war zunächst unklar. Die Toten wurden einem Polizeisprecher zufolge an verschiedenen Orten im Landkreis gefunden.

>> Köln: Starkregen sorgt für Hochwasser – die Fotos vom steigenden Rheinpegel <<

Die genaue Anzahl der Vermissten nach dem Einsturz der Häuser in Schuld ist laut Polizei ungewiss. Einige der zunächst etwa 70 Fälle hätten sich zwischenzeitlich wohl aufgeklärt, sagte ein Sprecher am Donnerstagvormittag.

>> Hagen unter Wasser! Die Bilder der Verwüstung nach dem heftigen Unwetter <<

Der gesamte Landkreis Ahrweiler in Rheinland-Pfalz ist von der Unwetterlage betroffen. Mehrere Orte waren laut Polizei wegen des Hochwassers von der Außenwelt abgeschnitten. Ungefähr 50 Menschen befanden sich demnach zeitweilig auf Hausdächern. Die Rettungsmaßnahmen halten aktuell noch an.

Die Polizei hat für Angehörige, die Menschen vermissen, eine Hotline unter der Nummer 0800-6565651 eingerichtet. Die Nummer 110 bittet sie nur in Notfällen anzurufen.

>> Hochwasser-Chaos in NRW! Zwei Feuerwehrmänner sterben bei Einsatz in Altena <<

dpa