Foto: Shutterstock / AlenKadr
Foto: Shutterstock / AlenKadr

Ein 33-jähriger Hotelgast hat am Sonntagabend in Düren randaliert und zwei Polizisten leicht verletzt. Wie die Polizei am Montag mitteilte, ließ sich die Identität des betrunkenen Mannes erst am nächsten Morgen feststellen. Der Brite wurde wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt in zwei Fällen angezeigt.

Beim ersten Eintreffen der Beamten im Hotel hatte sich die Situation um den Mann bereits wieder beruhigt. Kurz darauf wurden die Beamten aber wieder gerufen. Der 33-Jährige hatte demnach in seinem Hotelzimmer gewütet und im Flur geschrien. Der Aufforderung, die Unterkunft zu verlassen, kam er nicht nach.

Als Polizisten den Randalierer aus dem Hotel führen wollten, wehrte er sich nach Angaben der Behörde so heftig, dass die Beamten gezwungen gewesen seien, Gewalt anzuwenden. Auch im Streifenwagen habe er geschimpft und nach Polizisten getreten. Auf der Polizeiwache griff er laut Polizei weitere Beamte an.

Der Angreifer selbst und zwei Polizisten wurden bei dem Einsatz leicht verletzt. Am Montagmorgen habe sich der Mann – wieder nüchtern – für sein Verhalten entschuldigt.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

(dpa)