Durch den Sturz aus einem Fenster in der vierten Etage eines Hauses ist ein Junge in Wuppertal ums Leben gekommen.

Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler hatte sich der Achtjährige auf ein Fensterbrett gesetzt, wie ein Polizei-Sprecher am Montag sagte. Dann habe jedoch das Fliegengitter in dem Fenster nachgegeben und er sei in die Tiefe gestürzt.

Der Junge wurde nach dem Unfall am Samstagabend von Rettungskräften ins Krankenhaus gebracht, wo er gestorben sei. Die „Westdeutsche Zeitung“ hatte zuvor über den Unfall berichtet. (dpa)