Lkw brennt nach Unfall: Langer Stau auf A3 Richtung Köln

Ein Lkw hat am Donnerstagmorgen nach einem Unfall auf der A3 Feuer gefangen. Zwischen dem Kreuz Bonn/Siegburg und Neustadt (Wied) gibt es lange Staus.
Lkw Feuer A3
Ein Lkw brennt, nachdem er die Mittelleitplanke auf der A3 gerammt hat. Foto: Freiwillige Feuerwehr Königswinter

Die Autobahn 3 ist am Donnerstagmorgen wegen eines Lkw-Brandes bei Siegburg vorübergehend gesperrt worden. Zwischen dem Kreuz Bonn/Siegburg und der Ausfahrt Siebengebirge hatte ein Lastwagen nach einem Unfall am frühen Morgen Feuer gefangen, wie die Feuerwehr mitteilte.

Verletzt wurde niemand. Die Nachlösch- und Aufräumarbeiten dauerten am Morgen noch an. Beide Fahrtrichtungen sind zunächst nur teilweise befahrbar, wie die Feuerwehr weiter mitteilte. Laut Staumelder des WDR stockte der Verkehr gegen 7 Uhr in Richtung Köln auf einer Länge von 15 Kilometern. In Richtung Frankfurt gab es vier Kilometer Stau.

Der aus Italien kommende Lastwagen hatte nach Angaben der Feuerwehr Schnittblumen geladen. Der Fahrer habe sein Fahrzeug nach dem Unfall selbstständig verlassen können, hieß es. Weitere Details waren zunächst nicht bekannt.

dpa