91-Jähriger stirbt nach Unfall mit seinem E-Bike

In Geldern ist ein 91-Jähriger bei einem Unfall ums Leben gekommen. Er war mit seinem E-Bike auf der Straße unterwegs, hatte aber nicht die Vorfahrt. Ein 23 Jahre alter Autofahrer konnte nicht mehr stoppen und kollidierte mit ihm.
Rettungswagen Krankenwagen Blaulicht Notarzt
Foto: Boris Roessler/dpa

Ein E-Bike-Fahrer ist nach der Kollision mit einem Auto in Geldern in Nordrhein-Westfalen (NRW) im Krankenhaus gestorben. Wie die Polizei mitteilte, war der 91-Jährige am Freitagnachmittag unvermittelt an einer sogenannten Querungshilfe auf die Straße gefahren.

>> E-Bike-Fahrer (79) bei Unfall getötet <<

Es handelte sich dabei um eine Verkehrsinsel in der Straßenmitte, auf der man als Fußgänger oder Fahrradfahrer stoppen kann. Autos haben hier – im Vergleich zu Zebrastreifen – laut Polizei aber Vorfahrt.

>> E-Bike-Fahrer will Kollision mit Hund vermeiden und landet trotzdem in Spezialklinik <<

Ein 23-Jähriger konnte laut der Polizei mit seinem Wagen nicht mehr stoppen und kollidierte mit dem Senior. Dieser starb einen Tag später im Krankenhaus, so die Polizei am Montag.

dpa