Auf ungewöhnliche Weise hat eine 83-Jährige im nordrhein-westfälischen Düren einen Einbrecher aus ihrer Wohnung vertrieben: Sie brachte den Mann kurzerhand zur Haustür und schickte ihn hinaus.

Der Unbekannte verließ tatsächlich das Einfamilienhaus im Stadtteil Arnoldsweiler – und zwar ohne Beute, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Die in der Küche sitzende Seniorin hatte den Mann am Dienstag im Wohnungsflur gesehen und zunächst gedacht, dass es sich um ihren Neffen handelte. Beim Nachsehen stellte sie jedoch fest, dass ein Fremder die Schubladen ihrer Kommode öffnete.

Als die 83-Jährige den ungebetenen Gast fragte, wie er ins Haus gekommen sei, antwortete dieser zunächst in einer der Frau unbekannten Sprache. Dann behauptete er in gebrochenem Deutsch, dass die 83-Jährige ihn doch selbst hereingelassen habe.

Die Rentnerin begleitete den Mann daraufhin zur Haustür und bat ihn, zu gehen – was dieser auch tat. (AFP)