Da läuft einem das Wasser im Mund zusammen! Fast Food ist ihr Leben, Kate Ovens hat ein Faible für leckeres, dafür aber kalorienreiches, Essen. Dass die Mahlzeiten so fetthaltig sind, ist der Grund, wieso viele abgeschreckt sind – die Engländerin hat aber trotzdem einen Traumkörper.

Braungebrannt, strahlendes Lächeln und eine tolle Figur – schaut man sich Schnappschüsse von Kate Ovens an, erwartet man wahrscheinlich ein beliebiges Instagram-Model, das stets an ihrem Traumbody arbeitet.

Auf ihrem Profil sind aber immer wieder auch Essensteller zu sehen – darauf befinden sich eigentlich immer lecker aussehende Fast-Food-Gerichte, meistens im XXL-Format. Sie fotografiert die Mahlzeiten aber nicht nur, sondern zieht sich diese – häufig auch vor laufender Kamera – rein.

Was steckt dahinter? In den vergangenen Jahren hat sich Ovens auf Social Media durch ihre Teilnahme bei Essenswettbewerben einen Namen gemacht, über 60.000 Abonnenten hat sie auf ihrem YouTube-Kanal, wo sie die Challenges hochlädt.

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Bei Instagram hat sie bereits fast 90.000 Fans. Die Engländerin hat aber für viele Männerherzen sicherlich auch die perfekte Formel entdeckt. Mal postet sie ein Bikini-Foto, dann sieht man einen riesigen Burger oder die Blondine bei American-Football-Spielen – das kann sich sehen lassen…

Zuletzt hat sich Ovens ihrer größten Challenge gestellt. Sie hat einen XXL-Döner verzehrt und hat mal eben 8000 Kalorien zu sich genommen. Zur Erinnerung: Rund 2000 Kalorien soll eine durchschnittliche Frau am Tag zu sich nehmen.

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Die Engländerin ist durchaus zierlich gebaut, wiegt 58 Kilo. Kaum zu glauben, dass sie unter anderem bei Wettstreits fünfeinhalb Hot Dogs in nur sechs Minuten verschlingen kann. Appetit und Leidenschaft halten sie nicht davon ab, in einer beeindruckenden Form zu sein.

Ihr Geheimtrick? „Ich wünschte, es gäbe ein Geheimnis, das habe ich aber nicht. Es geht einfach um die Ernährung und Fitness“, sagt Overs dem „Daily Star“. Früher hatte sie mit Gewichtsproblemen zu kämpfen, als sie aber anfing, für einen Marathon zu trainieren, purzelten die Pfunde.

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Seitdem macht sie regelmäßig Sport und ernährt sich, wenn sie nicht gerade an den Fast-Food-Challenges teilnimmt, gesund. „Ich mache die Challenges alle zwei Wochen. Würde ich sie täglich machen, würde ich aussehen wie ein Wal. Dann wäre ich zwar besser, für meine Gesundheit wäre das aber nichts.“

Bei dem Angebot von Joel Bowen musste Ovens zuletzt aber ziemlich schlucken. Er betreibt ein Restaurant im Südosten Londons und hat zuletzt den größten Hot Dog Großbritanniens für sie zubereitet.

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Fast ein Meter lang war der Hot Dog, die Wurst war umgeben von einem dicken Brotstück. Damit aber noch nicht genug – Käse und gleich fünf Varianten von Bacon wurden ebenfalls für die Kreation verwendet. In 25 Minuten war auch dieser Hot Dogs verspeist – so leicht bekommt man die hübsche Blondine nicht in die Knie. Vielleicht peilt sie ja nun ein 10.000-Kalorien-Gericht an.