5-Sterne-Bewertung für Auftragsmörder auf Google: Texaner zahlt 750.000 Dollar und ist zufrieden

Immer wenn man denkt es könnte nicht noch kurioser werden, belehrt uns das Internet eines besseren: Ein texanischer Ehemann wird beschuldigt, mehrere Auftragsmörder für den Mord an seiner Frau und ihrem Lover engagiert zu haben. Der Clou: eine äußert positive Bewertung für die Sicherheitsfirma, bei der die drei angeklagten Männer arbeiten.
Blaulicht Polizei
Foto: Shutterstock/Pradeep Thomas Thundiyil

„Sie haben den Job schnell abgeschlossen. Ich könnte mir nicht vorstellen jemand anderen dafür anzuheuern!“ – Was sich wie die Bewertung für einen erfolgreichen Handwerker-Job anhört, gilt in diesem speziellen Fall den drei Mitarbeitern einer Sicherheitsfirma aus Austin, Texas, denen vorgeworfen wird von einem Texaner für den Auftragsmord an seiner Affäre und ihres Freundes angeheuert worden zu sein. Die Antwort ist in diesem Fall nicht weniger düster: „Vielen Dank für ihre netten Worte. Es ist immer Vergnügen mit Ihnen zusammenzuarbeiten!“

Der bizarre Fall fand laut einem aktuellen Bericht auf dem Portal toofab.com seinen Anfang im März 2020 in Nashville. Mehrere Bauarbeiter fanden ein verunglücktes Fahrzeug mit schrecklichem Innenleben: Beide Insassen, eine 33-jährige Frau und ihr 36 Jahre alter Freund, waren durch mehrere Schüsse getötet worden. Schnell stellte sich heraus: Das Pärchen war der Polizei bereits aufgrund zahlreicher Klagen häuslicher Gewalt bekannt.

FBI ermittelt vier Tatverdächtige

Nach langen Ermittlungen scheint dieser schreckliche Vorfall in Nashville im Bundesstaat Tennessee, endlich abgeschlossen zu sein: Über mehrere Staaten verteilt verhaftete das FBI zusammen mit den Beamten der Metropolitan Nashville PD vier verdächtige Personen, welche im Mordfall des Pärchens involviert sein sollen. Allen vier Verdächtigen wird das Komplott zur Entführung, Entführung mit resultierendem Todesfall und das Abfeuern von Feuerwaffen vorgeworfen.

 

>> Hintergrund: Most Wanted! Das sind die meistgesuchten Verbrecher Europas <<

Auch der Hintergrund scheint nun klar zu sein: Der Texaner hinter dem positiven Google-Review hatte eine Affäre mit der ermordeten Frau, die ihn zusammen mit ihrem Freund erpressen und die Beziehung vor seiner Frau offenlegen wollte. Für den Auftragsmord soll der Beschuldigte über mehrere Monate verteilt über 750.000 Dollar an die Verdächtigen der Sicherheitsfirma in Austin gezahlt haben.

Das könnte dich auch interessieren: