Foto: AFP/STR
Foto: AFP/STR

Horror-Unfall in Indien! Bei einem Busunglück in Nordindien sind 39 Menschen ums Leben gekommen.

Der Bus sei am Donnerstag im Bundesstaat Himachal Pradesh in einer scharfen Kurve auf einer bergigen Strecke in eine tiefe Schlucht gefallen, teilte die Polizei am Freitag mit. 21 Menschen seien mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht worden.

25 Menschen starben nach Angaben des Polizisten Amar Singh noch am Unfallort in der Nähe der Stadt Kullu. 14 Menschen erlagen demnach in der Nacht auf Freitag im Krankenhaus ihren Verletzungen.

Die Schlucht sei 500 Meter tief, sagte die Polizistin Shalini Agnihotri. Die Ursache des Unglücks werde untersucht.

Etwa 150.000 Menschen sterben jährlich auf Indiens Straßen. Häufig sind übervolle Fahrzeuge, schlechte Verhältnisse der Straßen und Wagen sowie eine leichtsinnige Fahrweise die Ursache.

Im September starben 55 Menschen, als ein Bus mit Pilgern in einem bergigen Gebiet in Südindien von der Straße abkam. (dpa)