Eine Zweijährige hat versehentlich ein Auto im thüringischen Lehesten in Bewegung gesetzt und dabei einen Schaden von rund 30.000 Euro verursacht.

Ihr Vater wollte etwas aus dem Wagen ausladen und setzte seine Tochter währenddessen auf den Fahrersitz, wie die Polizei am Montag mitteilte. In einem unbeobachteten Moment löste das Kleinkind vermutlich die elektronische Parkbremse. Der Wagen rollte auf der abschüssigen Straße los, rammte zwei Autos und kam an einem Zaun zum Stehen.

Die Zweijährige kam mit dem Schrecken davon. An Autos und Zaun entstand bei dem Vorfall am Sonntagabend ein geschätzter Schaden von rund 30.000 Euro.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook! (dpa)