51 Jahre Altersunterschied – da kann man schon mal auf den Gedanken kommen, dass es bei dieser Ehe um mehr als Liebe ging.

Eine 26-Jährige in den USA ist wegen des mutmaßlichen Ausbeutens ihres deutlich älteren Ehemannes festgenommen worden. Sie soll versucht haben, beinahe eine Million Dollar in Schecks des 77-Jährigen einzulösen. Das Paar ist seit August verheiratet.

Ein Mitarbeiter eines Finanzdienstleisters hatte sich geweigert, die Schecks einzulösen. Zwei Schecks im Wert von 666.000 Dollar wurden später in einem Geschäft in Orlando eingelöst. Lin Helena H. droht eine Anklage wegen Geldwäsche, organisierten Betrugs und Ausbeutung einer älteren Person. Ihre Kaution wurde auf eine Million Dollar festgelegt.

Ihr Ehemann Richard R. wurde von Ermittlern darüber unterrichtet, was seine Frau tat. Er sagte der Zeitung „Tampa Bay Times“ zufolge zunächst, er gebe ihr einen Vertrauensbonus. Er wolle nicht, dass seine Frau in ihr Heimatland Israel abgeschoben werde. Später gab er Ermittlern gegenüber jedoch zu, das Gefühl zu haben, Opfer eines Betrugs zu sein.

Die Tochter von R., Dayna T., sagte einer Erklärung zufolge, die Familienmitglieder hätten nicht von der Hochzeit gewusst. Sie glaube, dass die Frau ihren Vater aufgrund seines Alters getäuscht habe, wie aus dem Bericht hervorgeht.

Quelle: dpa